Bürgermeister Dominik Brasch ist Schirmherr der 72-Stunden-Aktion in Bad Soden-Salmünster

Ergebnisse der 72-Tage-vorher-Aktion übergeben: Ideen für mehr Gemeinschaft

Nur noch einen Monat Zeit ist es bis zur 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) vom 23. bis 26. Mai 2019. An dieser bundesweiten Sozialaktion der katholischen Jugendverbände nehmen auch Gruppen aus Bad Soden-Salmünster teil. Am 23. Mai bekommen die Gruppen dann jeweils von ihrem Schirmherrn einen bis dahin geheim gehaltenen Auftrag für die Allgemeinheit, den sie dann binnen 72 Stunden mit Hilfe der Öffentlichkeit, Sponsoren und Spendern realisieren müssen. Bereits im März gab es eine gemeinsame 72-Tage-vorher-Aktion der Bad Soden-Salmünsterer Gruppen. Verantwortliche der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) Bad Soden und der Pfadfinder des Stammes Heilig Kreuz Ahl/Salmünster (Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg) konnten nun, am Mittwoch, 24. April 2019, die bei der Voraktion ausgearbeiteten Ideen für ein Bad Soden-Salmünster mit mehr Gemeinschaft direkt an Bürgermeister Dominik Brasch übergeben. Dieser zeigte sich begeistert vom Engagement und dem Selbstverständnis der Jugendlichen: „Ich finde es bemerkenswert, dass ihr nicht fordert, sondern eure Ergebnisse immer damit koppelt, wie ihr euch selbst in die Gemeinschaft mit einbringen könnt. Das ist heute nicht selbstverständlich, daher sehr vorbildlich. Herzlichen Dank dafür.“

Und gerne sagte der Bürgermeister in der Runde zu, als Schirmherr für die Aktionsgruppen in Bad Soden-Salmünster zur Verfügung zu stehen: „Auch wenn am Aktionswochenende schon viel Programm ist, so freue ich mich ganz besonders, dass ich euer Schirmherr sein darf und sage euch meine Unterstützung für euren Einsatz zu.“ Zu den Aktionsgruppen gehören neben den Pfadfindern und der KjG insbesondere noch die Messdiener und die aktuellen Firmlinge.

Die Delegation der KjG und der Pfadfinder (DPSG) Ahl/Salmünster hatte anschließend noch Gelegenheit, mit dem Bürgermeister über die Sozialaktion, mögliche Aufträge und Hilfsangebote zu sprechen.

Die KjG Bad Soden war mit Felix Döppenschmitt und Laurenz Buck sowie Carolin Breunung (Fulda) vom Koordinierungskreis der KjG Fulda vertreten. Von den Pfadfindern waren die Stammesvorsitzenden Clara Reitz und Johannes Jöckel sowie Thomas Stock und vom Koordinierungskreis der DPSG im Bistum Fulda Frank L. Seidl (Bad Soden-Salmünster) im Rathaus zum Gespräch.

 

Mehr Informationen zur Sozialaktion des BDKJ unter www.72stunden.de.

 

Foto und Text: Frank L. Seidl (DPSG Fulda)